GPS SportWatch von TomTom

Diesen Sommer bringt TomTom seine ersten eigenen GPS Sportuhren auf den deutschen Markt. Und nachdem Garmin den seit Jahren von mir heiß geliebten Forerunner 305 inzwischen leider aus dem Programm genommen hat, muss ich schon mal die Augen nach einem Nachfolger aufhalten. Vielleicht ist die TomTom SportWatch ja eine interessante Alternative. Hier mal die wichtigsten Fakten im Überblick:

TomTom SportWatch
TomTom SportWatch
  • Extra großes, hochauflösendes Display
  • Elektronischer Trainingspartner
  • 1-Knopf-Steuerung
  • Indoor-Tracker
    (Aufzeichnung auf dem Laufband)
  • QuickGPSFix
    (schnelle Standort-Bestimmung)
  • Multi-Plattform-Kompatibel
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • Akkulaufzeit 10 Stunden im GPS-Modus
  • Buetooth Smart Pulsmesser
  • Schlankes Design (11,5 mm dick)

Wird TomTom technisch überzeugen?

Kommentare bei Facebook
Kommentare bei Facebook

Von den TomTom Auto-Navigationsgeräten bin ich schon lange begeistert und wir sind mit dem TomTom GO LIVE 1015 sehr zufrieden.

Die Kompetenz auf dem Sektor für GPS-Sportuhren bleibt hingegen noch abzuwarten: Auf Facebook habe ich erste kritische Stimmen vernommen, als ich dort auf die neuen Modelle aufmerksam gemacht hatte:

Es wird vermutet, dass TomTom die Technolologie von Nike+ verwenden könnte. Und festgestellt, dass diese nicht zufriedenstellend sei.

Ich werde mal abwarten, bis die Uhr im Handel ist. Und da ich nicht über Erfahrungen mit Nike+ verfüge, bin ich erst einmal unvoreingenommen.

Womöglich ist ja der Preis ein K.O.-Kriterium: der steht aktuell noch nicht fest…

Wie steht es mit Euch?

Seid Ihr an dieser Uhr interessiert? Könnt Ihr Erfahrungen mit Nike+ beisteuern?

 Update:

Inzwischen ist die Uhr verfügbar – und hier ist mein Testbericht.






Teile diesen Beitrag: #sharingiscaring – Dankeschön! ❤️

16 comments

  • Hey Eddy,

    gibt`s zu dem Thema schon was neues? Du kommst ja oftmals früher an Infos ran – habe mich für den Infonewsletter registriert, aber bis dato noch nichts gehört…

  • Genau das ist es Eddy!
    Der 305er sieht gegenüber den neuen Modellen sehr klobig aus, aber er war (und ist es noch immer) sehr zweckmäßig. Hinzu kommt die bessere Lesbarkeit! Mein derzeitiger 405er, wie auch die 610er-Serie hinken da ein wenig nach. Ich gestehe also, dass mir eine „eckigere“ variante besser gefällt. Wie eben bei dem von dir vorgestellten TomTom!

    Eine neue GPS-Sportuhr wird heuer fällig. TomTom?
    Kann sein, muss aber nicht!

    • Die Lesbarkeit ist auch für mich ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl des geeigneten Trainings-Computers, da ich inzwischen unter Alters-Weitsichtkeit leide und ohne Brille keine Chance habe. Und Laufen mit Lesebrille… nein Danke ;-)

      Eine Alternative (bzw. Ergänzung) ist das iPhone mit der App von runtastic: die nette Dame gibt mir ja auf Wunsch alle x Kilometer Pace und Distanz aufs Ohr ;-)

  • Hey Eddy,

    schöne Prodkutvorstellung. Bin ebenfalls ganz gespannt, was da auf uns zukommt (wollen wir uns als Beta-Tester bewerben?). Mein Forerunner 301 ist auch schon in die Jahre gekommen (habe ihn jetzt seit fast 8 Jahren) und wurde seitens GArmin auch schon zweimal getauscht, da die Geräte sich nicht mehr laden liessen (jeweils gegen geringe Zuzahlung). Nun haben die aber auch keine Geräte mehr – und was mache ich nun, wenn mein aktuelles Gerät auch wieder die Hufe streckt???

    Vielleicht hilft ja dann der Tom Tom – mal sehen, wie gut er dann wirklich ist…

    • Ich würde die neue SportWatch auf jeden Fall gerne einem Test unterziehen, wenn ich dazu eine Möglichkeit bekomme. Und ich bin auch schon sehr gespannt darauf, dass sie endlich nach Deutschland kommt.

      Nach dem Forerunner 301 musste ich eben erst einmal googeln: Boah, DEN hast Du wirklich noch, Stephan? Respekt! – Dann wird es aber in der Tat höchste Zeit für ein Upgrade :-D

        • Das habe ich auch schon des öfteren feststellen müssen. Wobei bei mir solche Abweichungen schon bei kleinen Umfängen von 5-10 Kilometer vorhanden waren. Nachdem ich dann die App geupdatet hatte, wurde es deutlich besser, aber die Abweichung ist meiner Meinung nach immer noch viel zu groß (5-10% im Schnitt).

          Ich denke, dass dies ein softwaretechnisches Problem ist, denn bei genauer Betrachtung der Strecken viele gelaufene Kurven begradigt wurden bzw. nicht aufgezeichnet wurden.

          Sport frei!
          Thomas

  • Jetzt also auch TomTom. Klar, wer spät dran ist, der muss mit einem schicken Design auftrumpfen. Leider hat TomTom da ein wenig gepennt, bzw. die Technik abgegeben. So wundert es nicht, dass das Design der Nike-Uhr ähnelt.
    Ich denke, dass es mittlerweile zu viele eingefleischte Garminaner und Polaristis gibt. Schon Suunto, Timex und Nike sieht man selten an den Handgelenken, von Magelan ganz zu schweigen. Die beiden Marktführer sind einfach megamächtig.
    Ob ausgerechnet TomTom, als KFZ-Navi-Hersteller, die neue Konkurrenz zu den Platzhirschen wird, bezweifle ich. Ich traue der Uhr aber eine Rolle unter den Top 5 zu. Ausprobieren würde ich sie ziemlich gerne mal, da ich nen Vergleich zu Garmin, Polar und Nike hätte.

    • Ich denke, ich muss mir das Modell von Nike mal genauer anschauen, um hier mitreden zu können. Darüber hinaus bleibe ich einfach mal neugierig, ob sich Deine Prognose bestätigen wird, Markus: Danke Dir für Deine Meinung!

  • Die Fotos sehen ja bisher ganz nett aus, aber es sieht eben eher nach einer modischen als einer sonderlich funktionellen Uhr aus.

    PS: Ich persönlich würde mich nicht freuen, wenn Kommentare von mir inklusive Name und Foto anderswo ungefragt veröffentlicht werden.

    • Mit gefällt das Design auch sehr gut. Wenn nun auch noch die Technik hält, was das Aussehen verspricht, wäre das eine klasse Sache. Warten wir’s mal ab…

      Danke für den Hinweis zur Veröffentlichung von Kommentaren: die oben gezeigten sind ja öffentlich und ich habe somit nicht bei jedem extra gefragt, ob ich von hier aus dorthin verlinken darf ;-) Wer das verhindern möchte, kann das in seinen Facebook-Einstellungen unterdrücken.

  • Wusste gar nicht, dass da was kommt (danke für den Tipp!)
    Wundert mich auch, dass TomTom erst jetzt in diesen Markt einsteigt!
    Nachdem ich von Garmin nicht mehr so ganz überzeugt bin, warte ich mal auf das Ding!

    • Was ist denn passiert, das Deine Meinung zu Garmin negativ beeinflusst hat, Reinhard? In meinem Fall ist es lediglich die Tatsache, dass es den Forerunner 305 nicht mehr gibt – und an dem hänge ich seit vielen Jahren…

Posts nach Kategorie:

Mehr Blogposts übers Laufen entdecken:

Videos vom Laufen – laufend gefilmt


Da wo ich laufe, ist auch meine GoPro mit am Start: Ich versuche, die unvergleichlich tolle Stimmung beim Laufen einzufangen. Die Videos gibt es hier und bei Youtube.