Nachdem ich letztes Jahr meinen bezahlten Startplatz beim Möbel Kraft Marathon in Hamburg aus Mangel an Training und wegen viel zu vielen Pfunden auf den Rippen sausen ließ, hab ich es jetzt wieder getan: ich war beim SWB-Marathon in Bremen dabei.

Zwar hab ich immer noch zu viele Kilos auf der Hüfte (siehe Fotos, aber bitte keine fiesen Kommentare dazu – ich schäm mich auch ohne schon genug. Reiß Dich also zusammen, Steffen!), aber zumindest das Training hab ich schon etwas ausgedehnt.

Weil ich aber wußte, das eine „gute Zeit“ noch nicht drin ist, habe ich auf den Spaß-Faktor gesetzt: ich bin mit meinem Kumpel Steffen gelaufen, der den Pacemaker für die 4:30:00 gemacht hat. Und was soll ich Euch sagen: ich hatte noch nie so viel Spaß bei einem HM oder Marathon wie heute!

Mehr will ich Euch gar nicht erzählen, sondern wieder die Bilder für sich sprechen lassen. Ich könnte zwar auch einige Kritikpunkte anbringen – aber das hat der Marc schon getan und ihr könnt das in seinem Ironmob-Blog nachlesen. Ich schmeiß mich jetzt mit Schatzi auf die Couch zur Regeneration: sie hat nämlich heute auch gefinisht und zusammen sind wir 63,3 Kilometer gelaufen :-)

Back to the Fitness-Studio
Weniger Laufen und dabei Abnehmen

25 Kommentare

Mach mit und hinterlasse einen Kommentar

Feedback