Bildbericht vom SWB-Marathon 2010

Nachdem ich letztes Jahr meinen bezahlten Startplatz beim Möbel Kraft Marathon in Hamburg aus Mangel an Training und wegen viel zu vielen Pfunden auf den Rippen sausen ließ, hab ich es jetzt wieder getan: ich war beim SWB-Marathon in Bremen dabei.

Zwar hab ich immer noch zu viele Kilos auf der Hüfte (siehe Fotos, aber bitte keine fiesen Kommentare dazu – ich schäm mich auch ohne schon genug. Reiß Dich also zusammen, Steffen!), aber zumindest das Training hab ich schon etwas ausgedehnt.

Weil ich aber wußte, das eine “gute Zeit” noch nicht drin ist, habe ich auf den Spaß-Faktor gesetzt: ich bin mit meinem Kumpel Steffen gelaufen, der den Pacemaker für die 4:30:00 gemacht hat. Und was soll ich Euch sagen: ich hatte noch nie so viel Spaß bei einem HM oder Marathon wie heute!

Mehr will ich Euch gar nicht erzählen, sondern wieder die Bilder für sich sprechen lassen. Ich könnte zwar auch einige Kritikpunkte anbringen – aber das hat der Marc schon getan und ihr könnt das in seinem Ironmob-Blog nachlesen. Ich schmeiß mich jetzt mit Schatzi auf die Couch zur Regeneration: sie hat nämlich heute auch gefinisht und zusammen sind wir 63,3 Kilometer gelaufen :-)






Teile diesen Beitrag: #sharingiscaring – Dankeschön! ❤️

25 comments

Schreibe einen Kommentar zu Laufhannes Cancel reply

  • Hallo, Eddy! Als gebürtiger Bremer bin ich doch tatsächlich in diesem Jahr meinen allerersten Bremen-Marathon gelaufen. Auf der ersten Hälfte hatte ich fast so viel Spaß wie ihr, dann wurde es allerdings anstrengend… Die Strecke gefiel mir aber wirklich ausgezeichnet!
    (Bericht mit Fotos ebenfalls in meinem Blog)

  • Klasse Eddy, Glückwunsch zum 4. Marathon in einer Punktlandung von 04:30:00 Std. … das muß man erst einmal nachmachen.

    Jetzt erhole dich gut und dann greif deine nächsten Ziele an.

    LG
    Marco

  • Bravo Brüderchen!
    Du musst mir unbedingt mal erklären, wie das mit dem Spass funktioniert. Ich war speziell beim letzten Lauf einer mit so’nem total verbissenen Gesicht. Na ja, bekanntermassen ist nach dem Lauf = vor dem Lauf.
    Beim nächsten Mal bin ich vielleicht wieder mit von der Partie.
    Erholt Euch gut!
    Gruß

  • Du hast es also wirklich wahr gemacht! :)
    Klasse, Eddy. Da kann ich dich nur beglückwünschen. Was will man mehr: einen Marathon finishen UND dabei noch Spaß haben!

  • Man Eddy Du alter Kämpfer!
    Meinen Glückwunsch! Sind ja mal wieder amtliche Fotos – sehr schön. Dann pfleg mal Dein musclecat und zur Belohnung darfst Du bestimmt heute gleich 2mal zu Mittag essen ;-) Grüße aus Hamburg

  • Klasse Leistung und toll, dass du so viel Spaß hattest. So muss es sein.

    Bei mir lief zunächst alles nach Plan, und dann – besuchte mich der Hammermann! Naja, nach dem Marathon ist vor dem Marathon, oder wie heisst es so schön :-)

    Erhol dich gut.

  • Nur gut, das du mit “Steffen” nicht mit gemeint hast, gelle?
    Als ob ich jemals so etwas sagen würde..

    Gut gemacht mein lieber, geht doch, und vor allem, Spaß und Freude dabei gehabt!

    LG
    Steffen

  • Glückwunsch,Eddy. War leider zu spät in der Stadt, auf dem Heimweg vom WE in Hamburg. Tolle Innenstadt in Bremen, war das erste, aber sicher nicht das letzte mal in dieser Stadt. Bemerkenswert schön,wobei ich nur 1,5 Std.hatte….
    Lg Georg d.W.

  • Super. Nach einem Trainingsmarathon jetzt ein Spaßmarathon. Das ist ja nicht mehr zu toppen. Und dazu noch eine Ultramarathonstaffel, wahrscheinlich konkurrenzlos. Gratulation an Euch beiden und gute Erholung!
    PS: Vielleicht sollte ich in den nächsten drei Wochen ordentlich essen und noch was zulegen? Mehr Gewicht, bessere Zeit, mehr Spaß? Aber besser nicht, ich habe auch so genug zu tragen. Und zwar für längere Zeit.

  • Die gleiche Feststellung die ich auch schon machen durfte. Mensch Eddy,freut mich, dass du auch so einen Spaß hattest! Ist schon ne tolle Sache mal locker zu laufen,so ganz ohne Stress! Und….ich sehe keine Kilos ;-)

  • Hallo Eddy,

    Glückwunsch.

    Da sieht man mal wieder mit Spaß klappt doch einfach alles. (sorgar einen Marathon)

    Ich war Heute in Karlsruhe (leider nur als Zuschauer) aber da habe ich keine so lockere Läufergruppe gesehen.

    Gruß

    Peter

  • Locker
    Lustig
    Leicht

    Das kann auch nicht jeder, wenn man als Zuschauer in die viele verbissene, mit Ehrgeiz bepackte Gesichter leiden und kämpfen sieht, ihr habt es locker vom Hocker bewältigt, dass das Freude macht………………… 8)

  • Dieser Marathon war für mich der kurzweiligste Marathon aller Zeiten. Tolle Laufkollegen! Schade, dass ab km 28 die Gruppe sich auflöste.
    Beste Grüße und gute Regeneration.
    Wir bestellen jetzt im El Mundo!

Posts nach Kategorie:

Mehr Blogposts übers Laufen entdecken:

Videos vom Laufen – laufend gefilmt


Da wo ich laufe, ist auch meine GoPro mit am Start: Ich versuche, die unvergleichlich tolle Stimmung beim Laufen einzufangen. Die Videos gibt es hier und bei Youtube.