Pulsbereich_Vorschau

Letzten Sonntag habe ich das Ergebnis meines zweiten Marathon-Vorbereitungslaufs bei Facebook veröffentlicht. Womit ich nicht gerechnet hätte: die Auswertung hat mir nicht nur einige Kommentare, sondern auch persönliche Mails beschert. Sogar eine Schulnote habe ich dafür bekommen: Fünf Minus  😯

Hier ist die veröffentlichte Grafik, die meine gelaufenen Kilometer, die Dauer der Trainingseinheit, sowie die durchschnittliche und die maximale Herzfrequenz zeigt:

Marathon-Vorbereitungslauf

Mehrere Leute signalisierten mir, dass die Einheit als Vorbereitung auf einen Marathon viel zu lang gewesen sei. Und die meisten fanden meine Herzfrequenz viel zu hoch.

An dieser Stelle mal zur Info: dieses Training bin ich zusammen mit meiner Frau Kathi in ihrem Tempo gelaufen. Normalerweise laufe ich ein kleines bisschen schneller; und mein Durchschnittspuls liegt dann noch einmal locker 10 Schläge höher! Umgebracht hat mich das bis jetzt nicht, und ich habe auch schon Marathons bis ins Ziel geschafft.


Was aber wäre, wenn ich versuche, mit einem Puls „im grünen Bereich“ zu laufen? Genau das habe ich heute ausprobiert. Hier ist das Ergebnis:

Puls-Training

Sieht das besser aus? Okay, mag sein. Ist vielleicht auch gesünder? Das weiß ich nicht. Was ich aber weiß: das war ein Tempo, bei dem mich Nordic Walker hätten überholen können! Und das ist auf jeden Fall für meine Psyche alles andere, als gesund!  😳

Ganz ehrlich:
ich laufe lieber eine Minute pro Kilometer schneller und bin dafür nach 42,195 Kilometern etwas mehr im Ar…kaputt!  😈


Pulsbereich gesperrt

Pulsbereich gesperrt

Cool ist allerdings, dass ich bei diesem Training mit dem Polar V800 erstmals die Funktion „Herzfrequenz-Zone sperren“ genutzt habe, von der ich bisher nur mal gelesen hatte:

Wenn eine Zone „gesperrt“ wird, warnt der Computer akustisch und per Vibrationsalarm, sobald der Puls den Bereich über- oder unterschreitet.

Normale Pulsanzeige

Normale Pulsanzeige

Dadurch konnte ich mich bei diesem doch eher etwas monotonen Lauf voll und ganz auf mein Hörbuch konzentrieren (es ist ein Krimi), ohne ständig auf die Anzeige schielen zu müssen…

Das aber nur nebenbei und am Rande, weil ich die Funktion echt schick finde.  😉

Vielmehr interessiert mich jetzt natürlich brennend Eure Meinung zum Thema Herzfrequenz:

Lauft Ihr nach Puls? – Und warum?

Achtet Ihr auf die „richtigen“ Werte? Trainiert ihr ganz gezielt danach? Und wenn ja: warum? Und was ist „richtig“? Oder entscheidet bei Euch das Bauchgefühl? Ich bin gespannt auf Eure Meinung und freue mich auf Eure Kommentare!

Keine Zeit fürs Sommerloch
Wahre Helden laufen langsam!

44 Kommentare

Mach mit und hinterlasse einen Kommentar

Feedback