Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man sich im Leben immer unglaublich hohe Ziele setzen soll. Also dann: Ich will 150 Jahre alt werden! Das ist doch mal eine Ansage, oder? Ich habe gelernt: Wenn man wirklich danach strebt, solche hohen Ziele tatsächlich zu erreichen, kommt man weiter, als wenn man sich nur kleine Ziele setzt. Das leuchtet mir irgendwie ein. Und es deckt sich mit meiner Erfahrung: weil ich immer dafür trainiere, einen Marathon zu laufen, kann ich inzwischen einen Halben locker aus der Hüfte schießen. Also mal mehr und mal weniger locker… Und schießen ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck… Aber immerhin!

Wenn ich mir also 150 Jahre als Ziel setze – dann sollten 100 doch wohl drin sein, finde ich. Dann hätte ich nächstes Jahr erst Halbzeit. Ein angenehmer Gedanke. – Ach nee, ganz falsch! Ich muss mir ja vorstellen, dass ich nächstes Jahr erst ein Drittel hinter mir habe. So wird ein Schuh draus! Also ich bleib da mal dran…  :roll:


Achtung: ab hier wird dieser Beitrag total zahlenlastig – und nur interessant für echte Statistik-Fetischisten. Ich nehme es daher niemandem übel, diesen Teil zu überspringen und direkt nach unten zu scrollen, um einen Kommentar zu schreiben… (hüstel) 8-) 


POLAR wird mir helfen, mein Ziel zu erreichen!

Seitdem ich den Supercomputer V800 am Arm und den Puls-Sensor auf der Brust trage, rückt mein Ziel immer näher. Das bekomme ich mit den Auswertungen meiner Trainingseinheiten und der „Aktivitäten“ (schlafen, liegen, sitzen – aber auch stehen und gehen) schwarz auf weiß angezeigt. Beziehungsweise sogar schön bunt. Und so etwas liebe ich ja! Ich zeige Euch mal die Statistiken und Berichte von POLAR für den Januar:

Statistik_3Statistik_1 Statistik_4

 

Statistik_2Da oben links steht es weiß auf schwarz:

Mache so weiter für ein langes und gesundes Leben!

Okay, Polar: mach ich. Check!

An der Sache mit dem stundenlangen Sitzen muss ich natürlich wirklich arbeiten: 78  „Inaktivitätsmarkierungen“ sind viel zu viel, da hat Polar vollkommen recht. In Summe habe ich 14 Tage des Monats im Sitzen verbracht? Krasser Scheiß!  8-O

Klar, das kann nicht so weitergehen, wenn ich hundertfünfzig werden will. Ich verspreche hiermit: das Sitzen wird reduziert.

Wie in der nächsten Grafik zu erkennen ist, habe ich ab Mitte Januar wieder häufiger trainiert und meinen Kalorienverbrauch langsam gesteigert. Das kommt daher, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt in einem Fitness-Studio angemeldet habe, das ich jetzt mindestens zwei mal pro Woche aufsuchen werde. Erkennbar ist das dadurch, dass mein Training nur noch zu 45% aus Laufen bestand:

Polar Trainingsauswertung Januar 2015

Insgesamt habe ich im Januar 14 mal trainiert. Schön zu sehen: in der ersten Woche war ich viel zu ambitioniert und bin 60 Kilometer gelaufen. Das rächte sich in Form von Knieproblemen (ich hab immer noch 20 Kilo zu viel auf den Rippen!) und – noch schlimmer – in absoluter Lustlosigkeit. Das traurige Ergebnis: 10 Tage am Stück ohne Sport!

Polar Trainingstagebuch Januar 2015

Polar Sport-Profil Indoor-CyclingIm Februar werde ich nicht nur das Sitzen reduzieren, sondern auch den Kalorienverbrauch weiter steigern: Nach fünf Jahren war ich gestern spontan mal wieder beim Indoor Cycling. Es hat mir sofort wieder irre viel Spaß gemacht – und ich habe über 1.000 Kalorien verbrannt!

Die Einheit vom 30.01. habe ich als „Functional Training“ gespeichert, weil ich noch kein Profil für Indoor Cycling angelegt hatte. Das habe ich inzwischen geändert, wie man rechts sieht. Und nun will ich mindestens 2 mal pro Woche das Bike und mich selbst so richtig zum Glühen bringen…

Damit jetzt aber Schluss mit den Statistiken und meinen Zielen. Mein V800 hat inzwischen schon längst wieder mit mir gemeckert:

Polar V800 Inaktivitätsalarm

Bloggercamp 2015: bist Du dabei?
Wer braucht Nahrungsergänzungsmittel? oder: So funktionieren Blogger-Relations!

43 Kommentare