Eddy + GoPro am Stiel

©Sport-Ziel: GoPro am Stiel

Dieses Jahr stelle ich mich einer neuen Herausforderung: Ich werde beim Bremen-Marathon teilnehmen. Und zwar mit dem Fahrrad. Und mit meiner „GoPro am Stiel“. Ich werde also mit einer Hand fahren. Und meine Aufmerksamkeit wird nicht auf die Strecke gerichtet sein, sondern auf einen Läufer: Oliver Sebrantke.

Wer Oliver kennt, kann sich jetzt vorstellen, worin für mich die Herausforderung besteht. Für alle anderen: Oliver will den Marathon gewinnen!

Ich rechne mit einer Zielzeit um die 2:30:00. Das bedeutet einen Schnitt von knapp 17 km/h. Fahrt mal bei diesem Tempo einhändig eine Kurve, evtl. auf Schotter… Klar soweit?  8-O

Das Foto oben entstand im August bei einem von Sport-Ziel organisierten Marathon-Vorbereitungslauf. Dabei habe ich zum ersten mal versucht, Oliver mit der GoPro einzufangen. Gar nicht einfach! Obwohl er an diesem Tag „entspannte“ 4:40 min/km gelaufen ist. Wahrscheinlich, um mich nicht gleich wieder zu verschrecken. Denn im Wettkampf wird er über eine Minute schneller unterwegs sein!

Diese Reportage ist Oli’s Idee. Und ich war davon sofort fasziniert. Ich liebe ja verrückte Sachen – und dies wird eindeutig eine völlig neue Erfahrung. Spannend finde ich natürlich auch, bei einem Marathon vor den schnellsten Läufern auf der Strecke unterwegs zu sein. Das wird mir zu Fuß in diesem Leben nie gelingen. ;-)

Der Bremen Marathon startet am 6. Oktober. Bis dahin werde ich noch fleißig Rad-Kilometer fressen, um die nötige Kondition aufzubauen, damit ich die Strecke in ziemlich hohem Tempo packe: Ich möchte nämlich auch mal ein Stück voraus fahren, Oliver kommen und vorbei laufen lassen, und ihn anschließend wieder einholen…

Drückt uns die Daumen, damit wir das packen!  :-D


So, zum Schluss noch das Ergebnis meiner allerersten Schnappschüsse. Es ist immerhin schon mal ein kurzer Trailer entstanden:

Neu: TomTom GPS Sportuhren [Werbung]
Einen Marathon gewinnen: so ist das!

22 Kommentare