Digital Dictionary Blog Follow Like Concepts © Rawpixel - Fotolia.com

Bitte nicht erschrecken! Ich habe mich dazu entschlossen, die rechte Spalte mit den vielen Widgets zu verstecken, wenn Du einen Blogpost lesen willst. Meine Blogrol, den BMI-Rechner, die letzten Kommentare und ein paar andere Sachen siehst Du an dieser Stelle also ab sofort nicht mehr. Die Absicht dahinter: ich möchte Dich nicht von dem Beitrag ablenken, um den es gerade geht. Sobald Du aber eine andere Seite aufrufst, sind natürlich auch die Wigdets wieder da…

Blogpost mit Widgets

Blogpost mit Widgets

Wenn Du zum ersten mal bei mir liest (Herzlich Willkommen!), kannst Du Dir ja mal einen älteren Beitrag anschauen, um den Unterschied zu sehen. Das Layout meiner bereits veröffentlichten Blogposts habe ich nämlich nicht verändert. Als Beispiel habe ich einen Screenshot vom Beitrag „Lieber länger statt schneller laufen“ (vom 9. November) eingefügt. Ein Klick darauf öffnet den Beitrag in einem neuen Tab, so dass ein direkter Vergleich ganz leicht fallen sollte.

Gefällt Dir das Layout jetzt besser?

Und damit komme ich jetzt mal auf die Überschrift zurück. Ich will Dich nämlich als Leser behalten. Die Überschrift hat noch eine zweite Bedeutung. Aber dazu später. Zunächst einmal möchte ich jetzt wissen:

Was muss ich tun, damit Du mir auch 2015 als Leser treu bleibst?

Die Frage ist absolut ernst gemeint. Du bist wichtig für mich! Warum sonst sollte ich schließlich bloggen, wenn nicht für Dich? Ich möchte, dass es Dir bei mir gefällt. Und ich freue mich wie Bolle, wenn Du mir einen Kommentar schreibst, oder einen „Daumen hoch“ bei Facebook gibst.

Genau darum möchte ich gern wissen, wie ich es Dir hier „in meinem Wohnzimmer“ so gemütlich wie möglich machen kann. Schließlich verbringst Du ja einen Teil Deiner kostbaren Zeit bei mir.

Bitte mach daher bei meiner kleinen Umfrage mit: kreuze alle Punkte an, die für Dich wichtig sind. Und ergänze nach Belieben weitere Punkte, die Dir fehlen. Wenn das nicht reicht, nutze gern die Kommentarfunktion – wie gesagt, ich freue mich über jedes Feedback! :-)

[yop_poll id=“8″]

daumen-hoch-smileyDie Ergebnisse der Umfrage sehe ich mir genau an. Und natürlich werde ich Deine Meinung beim Bloggen in Zukunft gerne berücksichtigen. – Eine Sache muss ich aber schon mal voraus schicken: ich werde auch künftig wohl nicht öfter als ein oder zwei mal im Monat bloggen. Warum? Ganz einfach: ich habe einfach nicht mehr Ideen! 8-O Und bevor ich „mit Gewalt“ etwas aufschreibe (und Dich damit sicher langweile) halte ich lieber meine Klappe. Ich hoffe, das ist kein K.O.-Kriterium? Hey, und außerdem gibt Dir das genug Zeit, um auch die vielen anderen Laufblogs zu besuchen! ;-)


So, und jetzt zur zweiten Bedeutung meiner Überschrift. Was nun kommt, ist für Dich allerdings nur dann relevant, wenn Du selbst auch einen Laufblog betreibst. Ist das nicht der Fall, dann kannst Du diesen Abschnitt überspringen und gleich einen netten Kommentar hinterlassen, hehe…  ;-) …also, es geht um folgendes:

Welche Laufblogs werde ich 2015 lesen und bei mir verlinken?

BlogrolIn meinem RSS-Reader sind mehr als 100 Laufblogs eingetragen. So viele sind es im Laufe der letzten Jahre geworden. Wahnsinn, oder? Noch mehr Laufblogs auf einen Haufen gibt es wohl nur bei Christian Brenners Laufblogz.de: da sind mehr als doppelt so viele eingetragen. Fakt ist aber, dass ich schon längst nicht mehr alles lesen kann, was nahezu täglich geschrieben wird. Fakt ist auch – und da bin ich jetzt mal ganz ehrlich – dass mich längst nicht alles interessiert, was geschrieben wird…

Darum habe ich jetzt beschlossen, meinen RSS-Reader komplett zu löschen. Mehr als 250 ungelesene Beiträge kann ich eh nicht mehr „nachlesen“. Und die Zahl wird immer größer! Stattdessen werde ich zukünftig (überwiegend) die Laufblogs lesen, die in meiner Blogrol gespeichert sind. Im Moment sind da 45 Blogs eingetragen. Aber ich werde noch ausmisten. Und damit gleichzeitig Platz schaffen für Blogs, die dort noch fehlen.

Die Blogrol findest Du am rechten Seitenrand, wenn Du zurück auf die Startseite gehst. Das Widget zeigt immer nur die neuesten Beiträge, die insgesamt in allen gespeicherten Blogs geschrieben wurden. Wenn Du also einige Zeit nichts veröffentlicht hast, erscheinst Du dort nicht mehr. Willst Du wissen, ob Dein Blog eingetragen ist, dann gibt es zwei Möglichkeiten: veröffentliche einen Beitrag und sieh nach, ob er auch bei mir erscheint. Oder – und das ist natürlich viel einfacher – schick mir Deine Blog-URL per Mail: ich trage Dich ein und gebe Dir ein Feedback.

Und dies sind einige Kriterien, nach denen ich die Laufblogs auswähle:


Daumen hoch

  • Berichte von Events mit nützlichen Infos, z.B. günstige Unterkunft, Parkplätze, …
  • tolle Bilder und/oder Videos z.B. von Laufstrecken, Lauf-Events, Lauf-Treffs, …
  • Blogger, die mit den Lesern kommunizieren, diskutieren, sich austauschen
  • leicht zu lesende Blogs (Design, Absätze, Gliederungen, Schriften)

Daumen runter

  • reine Trainingslogbücher (gestern 12km mit 4:48, vorgestern 10km mit 4:52, …)
  • Kommentieren nur nach Anmeldung und/oder unüberwindbaren Captchas
  • unübersichtliche Blogs (Textwüsten ohne Gliederung, keine Bilder, …)
  • Blogger, die nicht authentisch schreiben (nur SEO, nur zum Geld verdienen)

Die Geschmäcker (und somit die Blogs) sind ja bekanntlich sehr verschieden. Und das ist auch gut so. Ich würde mich freuen, wenn mein Blog Deinen Geschmack trifft. Und umgekehrt! Denn dann lesen wir uns auch 2015 :-D

Und hier noch einmal die Frage von vorhin:

Gefällt Dir das Layout (ohne Widgets) jetzt besser?

Laufziele 2015 - wo lauft Ihr denn?
Ich wünsche Frohe Weihnachten!

36 Kommentare

Mach mit und hinterlasse einen Kommentar

Feedback