funny cartoon superhero © artenot - Fotolia.com

leser-ins-heftWer mit Foto im größtem Lauf-Magazin der Welt erscheint, hat einen neuen Weltrekord aufgestellt, am Ultratrail Mont Blanc teilgenommen, einen Lauf durch die Sahara überlebt, oder sich durch den Dschungel im brasilianischen Regenwald gekämpft.

Oder er/sie hat sich dafür beworben.

Letzteres habe ich getan, nachdem ich den nebenstehenden Artikel gelesen hatte.

Die dort beschriebene Aktion richtete sich an alle Laufhelden. Das sind die Abonnenten der RUNNER’S WORLD. Dazu zähle ich auch. Ich habe also kurz überlegt – und dann gleich meine Bewerbung geschrieben:

Mit meinen körperlichen Eigenschaften und läuferischen Fähigkeiten bilde ich bestimmt einen lustigen starken Kontrast zu den vielen durchtrainierten und gutausehenden Menschen, deren Leistungen ich Monat für Monat im Heft bewundere. Was ich aber mit ihnen teile, ist meine Leidenschaft und meine Begeisterung für das Laufen!

Die Redaktion sieht das wohl ähnlich. Jedenfalls findet man meine Geschichte interessant genug, um sie den Lesern vorzustellen. Und so werde ich also demnächst (wahrscheinlich im Juni) tatsächlich in der RUNNER’S WORLD erscheinen.

Ich freue mich wie verrückt!

Klar: dass ich mich hier gerade selbst beweihräuchere, findet sicher nicht jeder interessant. Aber erstens muss ich meiner Freude irgendwie Ausdruck verleihen (und das hier ist schließlich mein Blog *g*). Und zweitens: niemand könnte besser verstehen, was dieses Ereignis für mich bedeutet, als Du, lieber Leser!

laufhelden

Meine Vorfreude auf das Interview und das Shooting ist so groß, wie die eines kleinen Kindes auf die Bescherung am Heiligen Abend.

Und damit die Fotos keinen Shitstorm auslösen, versuche noch ein paar Kilo abzunehmen, bevor geknipst wird: und zwar ganz ohne Hypnose!  :-D

Neue Marathon Statistik
Frühling 2014

40 Kommentare