Top 10 Blogs im Auge behalten: sportliche Aufgabe?

Blogger bei der 'Arbeit'Wie behältst Du den Überblick über Deine Lieblings-Blogs? So wie ich selbst, lesen sicher viele meiner Besucher eine ganze Reihe von Blogs. Darunter wahrscheinlich nicht nur solche, die sich mit dem Sport allgemein, oder dem Laufen ganz speziell befassen.  Und einige betreiben ja auch selbst ein Blog, meist ein Sport-Blog, so wie dieses hier.

Ich liebe es, morgens bei einer Tasse Kaffee die neuesten Beiträge in meinen Lieblings-Blogs zu lesen. Das ist immer spannend, weil uns ja ein Hobby verbindet, über das wir alle schreiben. Allerdings gab es irgendwann ein Problem: inzwischen sind über 30 Blogs meine Favoriten. Um alle regelmäßig zu besuchen, reicht die Zeit nicht. Neue Beiträge verpassen will ich aber auch nicht…

Es gibt ja viele Möglichkeiten, mit denen man Blogs im Auge behalten kann:

  • Linklisten anlegen und „durchklicken“ (Blogroll im eigenen Blog)
  • Lesezeichen im Browser anlegen und „abklappern“
  • Nur wenige Blogs lesen und die Adressen im Kopf behalten
  • Blogverzeichnisse verwenden (z.B. Bloggerei, Bloggeramt)
  • Favoriten bei Networked Blogs eintragen (und über Facebook nutzen)
  • Ortsunabhängig den Google Feedburner verwenden
  • Mit Google News Blog-Beiträge und Nachrichten lesen

Aktuell habe ich mich für Google News entschieden, um nichts zu verpassen. Was mir besonders gefällt: nachdem die Lieblings-Blogs dort einmal eingetragen sind (einfach URL eingeben), kann ich mir die neuesten Beiträge aus allen Blogs in einer Liste anzeigen lassen, wobei die neuesten Beiträge ganz oben stehen und ungelesene Beiträge markiert sind. Es gibt noch eine Menge weiterer Funktionen bei Google News. Die muss ich aber erst noch entdecken.

Wie behältst Du Deine Top 10 Blogs im Auge?

Das interessiert mich wirklich. Nutzt Du eine der Möglichkeiten, die ich hier aufgeführt habe, oder gibt es eine völlig andere Methode, an die ich noch gar nicht gedacht habe? Schaffst Du es, alle Deine Lieblings-Blogs im Auge zu behalten, oder kommst Du vor lauter Lesen (und Schreiben) überhaupt nicht mehr zum Laufen? :-)

Hinterlasse bitte Deinen Kommentar: ich bin gespannt!
Und die anderen Leser sicher auch. ;-)






Teile diesen Beitrag: #sharingiscaring – Dankeschön! ❤️

6 comments

  • Hallo Eddy, dann möchte ich auch mal schauen, was bei dir so los ist ;-)

    Meine liebsten Blogs verfolge ich schon immer über die RSS-Feeds. Wo man die letztlich abholt, unterscheidet sich ja kaum. Ich nutze dafür Thunderbird – lässt sich wunderbar mit den E-Mails kombinieren und ich bin nicht auf irgendeinen Web-Dienst angewiesen.

  • Ich habe meine Blogs im Feedreader abonniert. Leider ist die Anzahl der Blogs fast bei 80 angelang, so dass ich leider nicht dazukomme alle komplett zu lesen.
    Aber ich versuche regelmässig überall mal reinzuschauen. Wenn ich auch nicht mehr bei allen jedesmal einen Kommentar hinterlasse. ;-)
    Sonst komme ich nicht mehr zum Laufen!

  • Moin Eddy,
    ich habe meine Blogs im Thunderbird abonniert, so dass die Artikel immer fein beim E-Mails checken abgeholt werden. Ich hab ja was gegen Google und mag es nicht so, dauernd im Netz noch wieder einen neuen Account für irgendeinen Service erstellen zu müssen.
    Ich hab übrigens aufgrund deines Artikels mal meine „Lieblingsblogs“ gezählt und es sind tatsächlich schon 48. Kein Wunder, dass ich mit dem Lesen nicht hinterher komme. Ich glaube, ich muss mal ausmisten.
    Viele Grüße,
    Eva

  • Ich nutzt den Google Reader, also auch RSS-Feeds. Habe ca. 20 Blogs die ich lese, davon ca. 15 Laufblogs – unter anderem auch deiner :-P

  • Hallo,

    RSS-Feeds im Abo funktionieren super :-)…

    Dank iPhone & Co verpasse oder verliere ich (denke ich) auch unterwegs keinen Beitrag der mir wichtigen Blogs (30+) ohne Zeit zu verschenken.

    Gruß
    Thorsten

Posts nach Kategorie:

Mehr Blogposts übers Laufen entdecken:

Videos vom Laufen – laufend gefilmt


Da wo ich laufe, ist auch meine GoPro mit am Start: Ich versuche, die unvergleichlich tolle Stimmung beim Laufen einzufangen. Die Videos gibt es hier und bei Youtube.