Die Sprecherin im Radio meinte, es sei ein Tag, um mit einem Hörbuch wieder ins Bett zu kriechen und sich tief unter die Decke zu kuscheln… Es ist 9 Uhr und das Thermometer zeigt ebenso viel Grad, draußen wird es irgendwie nicht hell. Ein scharfer Wind heult und starker Regen klatscht laut gegen die Fenster. Aber deswegen im Bett bleiben? – Och nööö…

Die Sache mit dem Hörbuch war ja eine gute Idee! Aber statt der Kuscheldecke krame ich eine lange Laufhose, dazu Fleece-Pulli und Thermo-Jacke aus dem Schrank (Dabei beschließe ich, noch heute die Sommersachen nach oben, und die Wintersachen nach unten zu räumen). Ein ziemlich langer, aber gemütlicher Lauf durch den strömenden Regen: genau danach steht mir jetzt der Sinn!

Noch vor ein paar Monaten habe ich mich Sonntags auf einen Tag am See, oder einen Lauf mit Shirt und Sonnencreme gefreut. Aber jetzt freue ich mich auch wieder darauf, diese Seite der Natur zu genießen. Schließlich gibt es kein schlechtes Wetter… Und heute Mittag kann es von mir aus weiter stürmen und regnen: dann genieße ich den Luxus der Oase im Weserpark zum Saunieren und Relaxen.


Morgenlauf am Rheinufer - Luxus pur
Freimarkt in Bremen = laaaange Läufe!

Feedback