Leider ist unser Urlaub nach 14 Tagen schon wieder zu Ende und die Koffer sind längst im Keller eingelagert. Aus Sicht eines Läufers kann ich sagen, dass Fuerteventura, und speziell die Gegend um die Costa Calma, zu dieser Jahreszeit auf jeden Fall eine Reise wert ist. Denn es ist noch nicht zu heiß zum Laufen und es weht (übrigens ganzjährig) ein frischer Wind, der ganz gut tut, wenn man zum Beispiel mal 200 Höhenmeter zu bezwingen hat.

Wir haben also auch alle paar Tage unsere Laufschuhe geschnürt und gleich hinter unserem Hotel (meine Bewertung findest Du hier: Hotel Drago Park) unsere Laufrunden gestartet. Auf Fuerteventura sollte man nicht die langen Läufe trainieren. Dafür ist es viel zu uneben. Vielmehr ist hier ein „leichtes Höhentraining“ angesagt. Wir sind immer im Istmo de la Pared gelaufen, in dem sich ein großer Windpark befindet. Hier geht kreuz und quer auf unbefestigten Strecken aus Sand oder Gestein durchs Gelände.

Und nicht nur kreuz und quer, sondern eben auf ganz schön auf und ab! Und das ging ganz schön auf die Kondition. Und aufs Lauftempo. Normalerweise liegt meine Pace bei lockeren Läufen so zwischen 5:42 und 6:00 Minuten/Kilometer. Hier aber lagen wir bei 7:30 bis 8:00 und haben selten mehr als 10 Kilometer „gefressen“. Aber genau das hat uns norddeutschen Flachland-Tirolern so großen Spaß gemacht. Die Leser mit bergigem Umfeld vor der Haustür verstehen wohl, was ich meine.

Auf der nachstehenden Karte (hinterlegt bei GPSies) sieht man beispielhaft einen unserer Läufe mit dem entsprechenden Höhenprofil:

Übrigens sieht die Karte besser aus, wenn Du auf den Pfeil neben dem Wort „Gelände“ klickst (oben rechts) und dann auf Satellit-Ansicht (Google) wechselst. Wenn Du anschließend per Zoom den Ausschnitt vergrößerst, in dem das kleine Fähnchen steht, kannst Du sogar das Hotel erkennen. Und auch der Windpark ist in der vergrößerten Ansicht gut erkennbar: er befindet sich im südwestlichen Teil der Laufstrecke. Was Du da siehst, sind aber nicht die Windkraftanlagen selbst, sondern deren Schatten!

Laufen auf Fuerteventura: endlich Urlaub!
Impressionen aus Fuerteventura

3 Kommentare